ausi muasi

Eigentlich war eine Erkundungstour auf den Grimming, von Westem von der Salzastaumauer rauf aufs Mittereck geplant. Wie so oft stand aber eine Nebeldecke auf der Südseite des Grimming, bei 20m Sicht war eine Erkundungstour sinnbefreit...

Image removed.

Also Plan B, auf den Kamm (Kammspitz links) und via Grat auf den Mitterspitz.

Image removed.

Da ja schon fortgeschrittene Tageszeit war, Start von der Berillenalm, spart 1 ½ Stunden Anmarsch... via Zirmel in 1 ½ Stunden rauf auf den Kammspitz.

Image removed.

Windig und frisch war es... am Grat und am Gipfel, es ist ja auch schon November. Vom Gipfel direkt via Grat nach Westen, die ersten Pfeiler sind noch problemlos, die Bohrhaken und Abseilringe zeigen aber, es wird zahnig... irgendwann muss man ohne Seilsicherung aber anfangen die Pfeiler auf der Nordseite zu umgehen.

Image removed.

Die Wegfindung ist das eigentlich Abenteuer, will man nicht auf halben Weg zu Hinterkamm Alm absteigen, ist es ein ständiges Auf und Ab, eine Rinne runter, den Pfeiler umgehen, auf der Westseite wieder rauf auf den Grat. Nach 2h stehe ich vor der Ost Wand des Mitterspitz. 4 Bohrhaken auf der Platte zeigen, es wird nochmal schwierig. Seilfrei rauf oder umgehen? Um das Risiko im Rahmen zu halten wird der Pfeiler auf halber Höhe umrundet... Auf der Westseite ist der Zustieg eine grasbewachsene Rinne. Die Madonna am Gipfel ist eine in den Ostalpen eher unübliche Gipfelzier, aber sie passt wunderbar.

Image removed.

Der Rückweg erfolgt via Abstieg auf der Westseite runter in die Grasleite der Nordseite, über den Latschen waagrecht raus queren. In einer Stunde ist man wieder am Weg zum Kammspitz angekommen.

Image removed.

Weitere Bilder sind unter Bilder zu finden.