Scheichenspitze (Dachstein)

Das letzte bisschen Schnee des Winter 2010/11 folgend, brachen wir, sprich Martin, Mike und ich von der Talstation der Huhnerkogelbahn auf in Richtung Dachstein Plateau.
Um nicht der wilden Horde jener zu folgen, die um 6:00 Uhr früh versuchen vor der ersten Gondel um 8:30 Uhr am Einstieg zum Dachstein Gipfel zu sein, bogen wir nach dem Aufstieg im Edelgrieß am oberen Ende nach rechts ins Koppenkar ab. Der Blick in Richtung Austria Scharte die durch die wilde Horde erklommen wurde war den Aufstieg wert. Von der Scharte dem Grad in Richtung Süden folgend, bis zur Wegkreuzung am Ramsauer Klettersteig folgte die erste Abfahrt nach Osten in Richtung Gruberscharte. Es folgte von Norden der Austieg auf die Schneid zum Klettersteigs, diesem links folgend auf den Gipfel.
Welche Aussicht, unten im Tal die grünen Wiesen, oben die weißen Spitzen.
Der Rückweg ins Edelgrieß über die Scharte am Fuße des Kleinen Koppenkarstein ist in der Mittagssonne mühsam. Die ersten 300hm ins Edelgrieß waren einer Frühjahrstour würdig, der Rest, naja, Schneequatsch bei 15 Grad Plus...