Nordwand Kletterhalle (Wolkersdorf)

Um mal wieder was neues auszuprobieren, waren wir diesen Samstag nicht in der Südwand sondern in der Nordwand Kletterhalle. Nach Wolkersdorf ist es zwar von Neustadt um einiges weiter als nach Perchtoldsdorf, aber die umgebaute Tennishalle erinnert an die Kletterhalle in Linz und ist wirklich sehr nett aufgebaut. Besonders positiv fällt das Cafe bzw. Restaurant ins Auge, das ist ja in der Südwand eher eine Problemzone. In der Südwand fehlt der Platz für Pausen mit einer Jausenstation und einer echten Chillout Zone. Einzig die Länge der Routen ist durch die mangelnde Hallenhöhe mit ca 8m in Wolkersdorf ein kleines Manko. Dafür gibt es einen echt netten Mix der Routen, viele 4er und 5er sind zwischen den 6er, 7er und 8er Routen montiert, dies macht natürlich für alle die die oberen Grade nicht klettern viel mehr Spaß, weil nicht ganze Wände unbestiegen bleiben. Auch ganz nette ist die Glocke an der Decke über dem Bogen, diese erreicht man durch diverse 6er im Vorstieg. Als Belohnung für die Schinderei im Übergang gibt es beim läuten eine "Manner" Stärkung. Selbstverständlich habe ich für die Anita eine geholt ;)

Die Außenanlage mit der Nordwand haben wir bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ausgelassen. Das wäre ein gutes Training für Winterklettereien, die Anita war dafür aber nicht zu motivieren (ja, und ich auch nicht... ).
Gesamt ist die Halle auf jeden Fall einen Besuch wert, nicht zuletzt aufgrund des großen Boulderbereichs. Für den Norden von Wien ist die Halle eine nette Bereicherung, im Sommer sieht man die Kollegen dann eh auf der Hohen Wand.